Muss der Übergang zwischen Boden und Wand oder Wand und Decke immer rechtwinklig sein?
Eine kleine Revolution könnte sich durch abgerundete Kanten und Ecken vollziehen, wenn wir sie zulassen: Unser Gewinn ist eine organisch anmutende Umgebung, die uns weniger Begrenzungen und mehr Übergänge zeigt und auch so empfinden lässt.

Angenehmer Nebeneffekt: Der Raumakustik wird weicher, da die Schall sich viel weniger in den Ecken reflektiert.
Zwingt uns bestehende Architektur wirklich in Schachteln zu leben?

Wie wärs also mit einer Hohlkehlenminiraumrevolution?

hohlkehle9467 hohlkehle9437 hohlkehle9475